Hygiene ist das A und O!

Gerade jetzt fühlt man sich Zuhause eh am wohlsten und bleibt gerne drinnen. Aber nicht jeder hat das Glück wie auch unser Team aus dem Home Office arbeiten zu können – wir ziehen den Hut vor jedem Mitarbeiter, der im öffentlichen Dienst und im Einzelhandel tätig ist! Also was beachtet man am besten wenn man doch vor die Tür muss? Wir haben ein paar der wichtigsten Tipps für euch zusammengestellt:

Hände waschen. Auch wenn es mittlerweile bestimmt klar ist, wascht euch so oft es geht die Hände. Einfache Seife und 20-30 Sekunden gründliches Abwaschen kann schon einen riesigen Unterschied machen!

Smartphones und andere Alltagsgegenständen abwaschen. Wir vergessen leider oft wie viele Bakterien wir jeden Tag mit uns herumtragen. Dein Handy hattest du heute bestimmt schon jede Menge in der Hand und auf Oberflächen abgelegt. Desinfizierende Tücher machen den Keimen schnell den gar aus!

Schütze dich mit einer Maske. Seit kurzen herrscht fast überall in der Öffentlichkeit Maskenpflicht und das ist gut so! Gerade ein ungeschützter Nasen- und Mundbereich sorgt schnell für Ansteckung. Mittlerweile findet man fast überall DIY Nähanleitungen für Stoffmasken. Diese sehen nicht nur toll aus, sondern könne ganz leicht bei 60 Grad gewaschen werden. Auch das nachträgliche Bügeln hilft beim Abtöten der Keime. Die sogenannten Einmal-OP-Masken können zwar auch im heißen Backofen sterilisiert werden, aber am sichersten sind immer noch professionelle Atemschutzmasken, die zuverlässig Bakterien und Feinstaub filtern.

Kontaktlos zahlen. Ein Hurra für die Technik! Mit fast alles EC-Karten ist es mittlerweile möglich ganz ohne Berührung für seine Einkäufe zu bezahlen. Denn auch die PIN-Geräte werden von unzähligen Menschen täglich benutzt und können leicht Keime und Viren übertragen.

Einweghandschuhe und Griffhilfen. Mal eben einen Einkaufswagen holen oder sehen ob die Tomaten frisch sind gestaltet sich im Moment nicht ganz so leicht. Deshalb wird das Tragen von Handschuhen gerade beim Einkaufen dringend empfohlen. Und Griffhilfen, ob gekauft oder schnell selbst gebastelt, helfen dir unnötige Berührungen von Klinken und Knöpfen zu vermeiden.

Und natürlich gilt: Abstand halten! Bitte versuche zu allen Zeiten den gegebenen Mindestabstand von 1,5 bis 2 Meter einzuhalten und so deine eigene Sicherheit und die deiner Mitmenschen zu garantieren. Auch wenn du selbst nicht zur Risikogruppe gehören solltest, die Person vor die in der Schlange ist es vielleicht und wird es dir danken!

Leave A Reply

Navigate