Unkategorisiert

Bye Bye Keime – Antimikrobiell im Alltag

Hygiene ist so wichtig wie nie zuvor und regelmäßiges Händewaschen und Desinfizieren gehören jetzt zum Alltag. Aber hast du auch mal an all die Gegenstände gedacht, die wir jeden Tag mit uns rumschleppen? Jeder nimmt allein sein Handy um die 100 Mal täglich in die Hand und legt es auf unzähligen Oberflächen wieder ab. Da tummeln sich oft mehr Bakterien als auf einer Toilettenschüssel! Um bakterielle Übertragung zu vermeiden, entwickeln immer mehr Unternehmen antibakterielle und -mikrobielle Produkte, die dafür sorgen, dass Handy, Trinkflasche und Co. sauber bleiben und du nicht mehrmals mal am Tag alles abwischen musst. Die Trinkflaschen von LARQ reinigen sogar dein Wasser und sich selbst und senken damit stark deine Ansteckgefahr. Nicht schlecht oder? Auch kleinere Gadgets wie Gustav von Griff Sicher helfen dir dabei den Alltag zu meistern. So vermeidest du das Anfassen von viel genutzten Türklinken, Fahrstuhlknöpfen und Bankautomaten. Auch DIY lässt sich so ein…

Hygiene ist das A und O!

Gerade jetzt fühlt man sich Zuhause eh am wohlsten und bleibt gerne drinnen. Aber nicht jeder hat das Glück wie auch unser Team aus dem Home Office arbeiten zu können – wir ziehen den Hut vor jedem Mitarbeiter, der im öffentlichen Dienst und im Einzelhandel tätig ist! Also was beachtet man am besten wenn man doch vor die Tür muss? Wir haben ein paar der wichtigsten Tipps für euch zusammengestellt: Hände waschen. Auch wenn es mittlerweile bestimmt klar ist, wascht euch so oft es geht die Hände. Einfache Seife und 20-30 Sekunden gründliches Abwaschen kann schon einen riesigen Unterschied machen! Smartphones und andere Alltagsgegenständen abwaschen. Wir vergessen leider oft wie viele Bakterien wir jeden Tag mit uns herumtragen. Dein Handy hattest du heute bestimmt schon jede Menge in der Hand und auf Oberflächen abgelegt. Desinfizierende Tücher machen den Keimen schnell den gar aus! Schütze dich mit einer Maske. Seit kurzen…

Weißt du eigentlich was ein einziger Baum alles kann?

Diesen Monat ist Tag des Baumes und wir wollten die Gelegenheit nutzen um unseren blättrigen Freunden ein bisschen mehr Anerkennung zu zollen. Wusstest du zum Beispiel, dass ein Baum alleine schon um die 20.000 Liter Sauerstoff pro Tag produzieren kann? Das sind über 800 Liter O2 pro Minute! Ein ausgewachsener Baum kann zudem 20 kg CO2 pro Tag filtern und binden. Je älter und größer, um so produktiver der Baum, und genau diese müssen wir dringend schützen! Ein Mensch verbraucht davon täglich allein schon bis zu 2000 Liter. Und verursacht ganz neben bei fast 10 Liter CO2 pro Stunde. So schnell kann kein Baum der Welt entgegen arbeiten – und deshalb müssen wir pflanzen! Was ein einziger Baum alles kann: täglich genug Sauerstoff für bis zu 10 Menschen produzierenKohlenstoffdioxid filtern und so den Klimawandel ausbremsenbis zu 100 Kilogramm Staub pro Jahr aus der Luft filternüber 6000 Tierarten einen Lebensraum, Schutz…

Plastik jetzt auch Bio

Jedes Jahr landen etwa 6 Millionen Tonnen Müll im Meer. Damit gefährden wir nicht nur alle Meerestiere, sondern auch uns selbst. Denn im Wasser zersetzt sich das Plastik nach und nach in winzige Mikroplastiken, die in unsere Lebensmittel und sogar unser Trinkwasser gelangen können. Das Hauptproblem ist lange haltbares Plastik das nur einmal verwendet und dann auf dem Müll landet. Die Lösung ist Bio! Immer mehr Produkte aus Bio-Plastik erscheinen auf dem Markt. Nach Strohhalmen, Geschirr und Verpackungen schwappt die grüne Welle auch in den Bereich Smartphone-Zubehör über und auch wir hoffen schon bald dazuzugehören! Biokunststoff ist biologisch abbaubares Plastik, das mit nachwachsenden Rohstoffen erzeugt wurde. Dadurch ist es weitaus umweltschonender als herkömmliches Plastik und kann sogar einfach recycelt werden. Der natürliche Kunststoff ist so weit entwickelt, dass es herkömmlichem Plastik absolut das Wasser reichen kann und noch dazu CO2- und Treibhausgasemissionen reduziert. So bildet es die perfekte nachhaltige Alternative…

Upcycling – aus Alt mach Neu

Das Thema Upcycling ist heute relevanter denn je – die Massenproduktion von kurzlebigen Artikeln läuft auf Hochtouren und lässt den Müllberg der Welt immer größer ansteigen. Umso wichtiger ist es Verantwortung für die eigenen produzierten Dinge zu übernehmen und diese entweder ordnungsgerecht zu entsorgen oder wiederzuverwerten. Ob Altglas, Papier oder Restmüll –Recycling wird schon lange in vielen verschiedenen Formen verwendet. So unterbinden wir weitere Müllproduktion und nehmen diese Stoffe wieder in den Produktionskreislauf auf. Die Idee des Upcycling geht sogar noch einen Schritt weiter. Hier werden nicht nur Reststoffe, sondern auch minderwertige Stoffe, die oft als nutzlose Abfälle behandelt werden, in neue Produkte umgewandelt. Das „Up“ steht also für die zusätzliche Aufwertung bei der Abfallverwertung. Diese Sonderform des Recyclings spart Energie, wichtige begrenzte Ressourcen und reduziert Treibhaus-Emissionen und den CO2-Fußabdruck. So entstehen neue hochwertige Produkte, die zum nachhaltigen Konsum beitragen. Aufwerten statt neu kaufen! Die kreativen Möglichkeiten zur Wiederverwertung sind…

Navigate